FESTIVALEPILOG

 

 

 

 

 

 

4. PFINXT’N Festival | 18. – 21. Mai 2018

 

 

 

Ein Lied ist entstanden ... immer wieder ... und es hält uns über die Jahrhunderte in seinem Bann. Es zieht uns in den Norden zu einem Treffen von Sängerinnen und Sängern, MusikerInnen, LiteratInnen und BühnenkünstlerInnen. Dieses Festival ist der heutige künstlerische Eintritt in eine Wasserburg, die über 850 Jahre alt ist. Seit 3 Jahren wird zu Pfingsten ein hochkarätiges Programm im nördlichen Waldviertel geboten. In den alten Mauern gibt’s viel an Geschichte und Kulturgeschichte zu entdecken, aber es wächst auch neues Künstlerisches. Die Festivalsbotschaft MUSIK, POESIE und TANZ hat bereits seit 2015 zahlreiche bedeutende KünstlerInnen und Newcomer hierher gezogen, manche schon öfters, mit verschiedenen Programmen,  jährlich werden neue VerfechterInnen der Poesie eingeladen. Zahlreiche Eigenproduktionen und Uraufführungen wurden hier vorgestellt.

Auf zum vierten Streich!

 

 

 

2018 widmen wir uns einem besonderen Thema: dem Lied, dem Song, dem Chanson, in seiner großen Vielfalt. Demzufolge erwartet uns von FR 18. bis MO 21. Mai 2018 ein sehr dichtes und anspruchsvolles Programm mit 8 Veranstaltungen. Mehr dazu in Kürze!

 

Verursacher sind der Verein Akademie für Kultur und Naturvermittlung, die Familie Kinsky als Burgbesitzer und -erhalter, das Land Niederösterreich, die Stadtgemeinde Heidenreichstein, das Bundeskanzleramt sowie unsere Freunde und Sponsoren. Kommt in Scharen! Das Konzept sieht für die nächsten Jahre viel Freiraum für das Weiterspinnen des künstlerischen Gedankens vor...

 


 

Alf Krauliz & Reinhard Sprinzl

 


 

Alf Krauliz ist seit über 30 Jahren Kulturmanager, Künstler und Regisseur. Er ist der künstlerische Leiter des Pfinxt'n Festivals auf der Burg Heidenreichstein, Ideengeber und Leiter der Sommerakademie Motten. Er ist Sänger, Texter und Komponist der legendären Band „Misthaufen“ und Geschäftsführer von Ideenfindung Ei, der Agentur für Ideen, Konzepte und Zukunftsfragen.

 

Reinhard Sprinzl ist Obmann des Vereins Akademie für Kultur und Naturvermittlung. Er selbst ist Naturvermittler, Waldpädagoge, ausgebildeter Werkzeugmacher, inspirativer Metallbearbeiter, Feuerspezialist, uvm.