WOLFRAM BERGER und CHRISTIAN BAKANIC

On the road. Lieder von unterwegs.

Christian Bakanic / Wolfram Berger

© Julia Wesely / © Doris Gruber

Dem Festival ist es gelungen, diese einzigartigen Interpreten und Musiker für ein spezielles Late Night Programm zu gewinnen!


„On the road“ mit Wolfram Berger und Christian Bakanic ist gespickt mit eigenen Texten, aber auch mit Beiträgen von Autoren wie Wolfgang Bauer, H.C. Artmann, Joe Berger, Joachim Ringelnatz und Erich Kästner. Die Beiden lassen sich musikalisch inspirieren von Tango Nuevo, von Fabrizio de André, Paolo Conte, John Lennon, Sting oder Tom Waits.

 

In Wolfram Bergers Programmen ist in jedem Fall mit Unerwartetem, Ungewöhnlichem und Komischem zu rechnen. Der Schauspieler und Kabarettist zelebriert die Kunst der Verführung, sich selber und sein Publikum auf ein besonderes Abenteuer einzuladen: auf ein Abenteuer mit Musik, Literatur und Witz zwischen Melancholie und Heiterkeit, zwischen Nachdenklichem und Sorglosem, zwischen Ernst und Kalauer. Seine Pointen kommen – manchmal auf leisen Sohlen und hinterfotzig daher – umso treffsicherer. Statt Sicherheitsgurten sind Offenheit, Flexibilität und Lust am gediegenen Nonsens angesagt.


Christian Bakanics musikalische Zugänge und Erfahrungen vermischen sich auf subtile Weise in seinen Kompositionen und verbinden die komplexe Spontaneität des Jazz, die temperamentvolle Leidenschaft des Tango Nuevo, das disziplinierte Moment der Klassik mit vielschichtigen Traditionen europäischer Volksmusik. Den Musiker, der neben Akkordeon auch Bandoneon, Steirische Harmonika, Klavier und Percussion spielt, kennt man von den hochgelobten Formationen „Beefolk“ und „Folksmilch“ ebenso wie von seinem exzellenten „Trio Infernal“, das dem Modern Jazz zuzuordnen ist.


Ein Abend mit kulinarischer Pause in der Burgkuchl.
Einlass: 22.00 Uhr

SO 20.5.2018
Eintritt: € 15,–

Hier geht's zu den Karten: